Sky Cinema Highlights im Mai 2017

| Sky Programm

Im Mai präsentiert Sky unter anderem die folgenden Highlights: Väter & Töchter – Ein ganzes Leben (IMDb: 7.1/10), Jason Bourne (IMDb: 6.7/10) und The Shallows – Gefahr aus der Tiefe (IMDb: 6.4/10). Ausführliche Informationen und eine Übersicht über alle Sendetermine gibt es auf sky.de im Bereich Film:

Väter & Töchter – Ein ganzes Leben (2015)

IMDb Wertung: 7.1/10 (Originaltitel: Fathers And Daughters)
Ab Donnerstag, 25.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Seit dem Unfalltod seiner Frau leidet Witwer Jake (Russell Crowe) unter Depressionen – sehr zum Leidwesen seiner kleinen Tochter Katie. Als die verbitterte biedere Schwägerin Elizabeth (Diane Kruger) das Sorgerecht einklagt, beginnt ein Kampf um die süße Katie. Ein Vierteljahrhundert später ist aus dem kleinen Mädel eine erwachsene beziehungsunfähige Frau (Amanda Seyfried) mit Komplexen geworden. Was ist geschehen?

Zusatzinfos

„Kiss the Coach“-Regisseur Gabriele Muccino erzählt eine rührende Vater-Tochter-Geschichte auf zwei Zeitebenen. Als depressiver Autor, der hilflos um seine Tochter kämpft, gelingt Russell Crowe eine emotional ergreifende Performance. Neben den Topstars Diane Kruger, Amanda Seyfried und Aaron Paul beeindruckt auch Kylie Rogers als verzweifelte Tochter. Der komplette Väterreigen im Überblick: Sky Cinema Emotion 6.30 Uhr: Everybody’s Fine 8.10 Uhr: Big Fish 10.15 Uhr: The Open Road 11.50 Uhr: King of California 13.25 Uhr: Infinitely Polar Baer 14.55 Uhr: Da geht noch was 16.40 Uhr: City by the Sea 18.30 Uhr: Everybody’s Fine anschließend auf Sky Cinema 20.15 Uhr: Väter & Töchter – Ein ganzes Leben

Jason Bourne (2016)

IMDb Wertung: 6.7/10 (Originaltitel: Jason Bourne)
Ab Sonntag, 21.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Jason Bourne CIA-Agent Jason Bourne (Matt Damon) hatte seine Identität und seine Rekrutierung rekonstruieren können. Er zog die Verantwortlichen des unmenschlichen und streng geheimen Super-Agenten-Programms zur Rechenschaft und tauchte dann unter. Nun schlägt er sich mit illegalen Boxkämpfen an der griechisch-mazedonischen Grenze durch. Bis ihn Ex-Agentin Nicky Pasons (Julia Stiles) kontaktiert: Sie arbeitet inzwischen für ein Hacker-Netzwerk und hat Daten des CIA gestohlen, die Bournes Rekrutierung in völlig anderem Licht erscheinen lassen. CIA-Chef Robert Dewey (Tommy Lee Jones) und seine ehrgeizige Cyber-Spezialistin Heather Lee (Alicia Vikander) sind alarmiert. Doch während Lee Bourne erneut für den CIA gewinnen will, beauftrag Dewey einen skrupellosen Killer (Vincent Cassel), selbst Mitglied des Super-Agenten-Programms, Bourne zu eliminieren. Denn Dewey ist auch Teil einer neuen Verschwörung, die eine Überwachung ungeahnten Ausmaßes ermöglichen würde.

Zusatzinfos

Regisseur Paul Greengrass hat mit der Filmreihe um Matt Damon als Super-Agent Jason Bourne das Genre des Actionthrillers neu definiert. Nach dem dritten Teil „Das Bourne Ultimatum“, der 2007 in die Kinos kam, erklärte Matt Damon seinen Rückzug und die Geschichte seiner Figur für auserzählt. Stellte aber gleichzeitig seine Rückkehr in Aussicht, falls neue Entwicklungen es Greengrass ermöglichen würden, die Story weiter zu drehen. Knapp zehn Jahre später und nach dem Spin-Off „Das Bourne Vermächtnis“ mit Jeremy Renner ist es jetzt endlich soweit: Jason Bourne ist zurück. Und das Original-Team um Paul Greengrass konnte nicht nur erneut Matt Damon und Julia Stiles als seine vertraute Ex-Agentin gewinnen, sondern auch neue Stars wie Oscar-Preisträger Tommy Lee Jones als undurchsichtigen CIA-Chef, Oscar-Preisträgerin Alicia Vikander als ehrgeizige CIA-Cyber-Spezialistin und Vincent Cassel als skrupellosen Killer.Schon die erste Action-Sequenz zeigt, worauf die Fans solange gewartet haben. Die atemlose 25-minütige Verfolgungsjagd zu Fuß und per Motorrad mitten durch wütende Bürgerproteste in Athen ist schlicht atemberaubend. Die charakteristische, dokumentarisch wirkende Wackelkamera bleibt Damon und Stiles im gelb beleuchteten Straßendickicht dicht auf den Fersen. Cassel nimmt sie als Killer von den Dächern aus ins Visier, während die Zuschauer die Operation gleichzeitig via Drohnen-Feed und GPS-Ortung mit den CIA-Verantwortlichen in Langley verfolgen. Bis zum wahrhaft spektakulären Showdown auf dem Strip in Las Vegas drosselt Greengrass das Tempo anschließend kaum noch und verknüpft gleichzeitig die Story immer wieder mit aktuellen Diskussionen um Überwachung, Privatsphäre, soziale Medien und Wikileaks. Ein politischer Actionthriller, der dem selbst gesetzten Standard der „Bourne“-Reihe voll gerecht wird.
„Matt Damons Comeback als Jason Bourne ist […] sehenswert. Zusammen mit Regisseur Greengrass gelingt dem US-Schauspieler packendes, hochaktuelles Actionkino.“ (Spiegel Online)

The Shallows – Gefahr aus der Tiefe (2016)

IMDb Wertung: 6.4/10 (Originaltitel: The Shallows)
Ab Samstag, 13.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

The Shallows - Gefahr aus der Tiefe Nach dem Krebstod ihrer ebenfalls surfbegeisterten Mutter sucht Nancy (Blake Lively) jenen einsamen mexikanischen Strand auf, den Mama schon so liebte. Doch es wird ein Surf-Trip in die Hölle: Als Nancy allein im Wasser paddelt, greift ein riesiger Weißer Hai an. Die sportliche Blondine kann sich zunächst auf einen Felsen im Meer retten. Aber um von hier wieder ans Ufer zu kommen, muss sie sich mit Willenskraft und Todesmut dem Kampf mit der Meeresbestie stellen.

Zusatzinfos

Der wohl spannendste Hai-Thriller seit „Der weiße Hai“: Der Macher von „Orphan – Das Waisenkind“ lässt eine taffe Surferin im nassen Solo-Kampf gegen ein Killer-Biest antreten. Blake Lively („Gossip Girl“) liefert eine nervenzerfetzende One-Woman-Show. Die atemberaubenden (Unterwasser-)Kamerafahrten lassen den Zuschauer ihren Überlebenskampf hautnah spüren.

Professor Love (2014)

IMDb Wertung: 5.8/10 (Originaltitel: How to Make Love Like an Englishman)
Ab Samstag, 06.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Lebenslustiger Vollblut-Single und zugleich Professor an der angesehenen Universität Cambridge – für Richard (Pierce Brosnan) kein Widerspruch. Der Womanizer kommt bei den Studentinnen gut an und nutzt das auch weidlich aus. Als Studentin Kate (Jessica Alba) von ihm schwanger wird, übernimmt er pflichtbewusst Vater- und Versorgerrolle. Doch dann verlässt sie ihn nach drei Jahren für einen Jüngeren und schickt ihm ausgerechnet ihre Schwester Olivia (Selma Hayek) als Babysitter. Mit der hätte Richard beinahe schon einmal angebandelt …

Zusatzinfos

Großartig besetzte Romantikkomödie vom „Love Vegas“-Regisseur Tom Vaughan: Pierce Brosnan gibt den Womanizer und denkt, die Frauenwelt folgt ihm nach. Doch in Wirklichkeit haben die Mädels das Zepter in der Hand und biegen sich den Charmeur nach ihren Wünschen zurecht. James Bond mal anders!

Ghostbusters (2016)

IMDb Wertung: 5.4/10 (Originaltitel: Ghostbusters)
Ab Sonntag, 14.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Geister-Alarm in New York City: Eigentlich wollte die renommierte Physikerin Erin Gilbert (Kristen Wiig), einst absolute Enthusiastin für paranormale Phänomene, allem Übernatürlichen abschwören. Doch als sie einen Anruf bekommt, dass es in einer maroden Herrschaftsvilla spukt, untersucht Erin zusammen mit ihrer alten Geisterforscher-Freundin Abby Yates (Melissa McCarthy) und der schrägen Ingenieurin Holtzman (Kate McKinnon) die Bruchbude. Das Resultat: Eine völlig verschleimte Erin und die gemeinsame Idee, den „Big Apple“ geisterfrei zu machen. Denn: Durch einen mysteriösen Unfall spukt es in ganz Manhattan gewaltig. Zusammen mit der U-Bahn-Angestellten Patty (Leslie Jones), dem geliehenen Leichenwagen ihres Onkels und dem dödelig-bescheuerten Assistenten Kevin (Chris Hemsworth) machen sich die taffen Mädels auf, die New Yorker Straßen wieder spukfrei zu machen.

Zusatzinfos

Die Geisterjäger sind zurück! Diesmal allerdings als Geisterjägerinnen – und das sorgte im Voraus für mächtig Diskussionen in der Fangemeinde. Regisseur Paul Feig („Brautalarm“) fand sich wegen des „Ghostbusters“-Reboots lange vor Kinostart sogar in einem Shitstorm sondergleichen wieder: Etliche Fans sahen in der weiblichen Besetzung eine Art Verrat am Geist des Buddy-Kultfilms. Jedoch: Der Geisterjägerinnen-Cast um die Saturday-Night-Live-Crew Kristen Wiig, Melissa McCarthy, Kate McKinnon und Leslie Jones liefert eine spaßige und gute Performance ab. Gerade die freche McKinnon überzeugt als durchgeknallter Daniel-Düsentrieb-Verschnitt. Der eigentliche Star des Films ist jedoch Hollywood-Beau Chris Hemsworth, der als dämlich-tollpatschiger Sekretär-Volltrottel komplett gegen sein Image spielt und so für die meisten Lacher sorgt. Und auch einige Schauspieler des Original-Casts wie Bill Murray und Dan Aykroyd haben mit lustigen Cameos den Weg in den neuen „Ghostbusters“-Teil gefunden. Für jede Menge Geister-Spaß und maximale Protonenstrahler-Action ist also auch im Reboot der berühmten Geisterjäger-Reihe gesorgt. Who you gonna watch? Ghostbusters!
„Die Feminisierung der Ghostbusters ist gegen anfängliche Zweifel durchaus witzig und gelungen.“ (www.cinema.de) „Die Neuauflage der ikonischen Horrorkomödie aus dem Jahr 1984 wird von einem spielfreudigen Ensemble getragen und überzeugt als im besten Sinne altmodische Inszenierung mit Wortwitz und komischen Momenten.“ (www.filmdienst.de)

Independence Day: Wiederkehr (2016)

IMDb Wertung: 5.3/10 (Originaltitel: Independence Day: Resurgence)
Ab Sonntag, 07.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Wiedersehen macht nicht immer Freude: 20 Jahre sind vergangen, seit die Welt dem Untergang durch eine außerirdische Invasoren-Attacke knapp entgangen ist. Während Alien-Bezwinger und Ex-Präsident Whitmore (Bill Pullman) sowie Computer-Genie David Levinson (Jeff Goldblum) einer neuen Generation Platz gemacht haben, eignete sich die Menschheit die Alien-Technologie an, um die Bevölkerung vor weiteren Angriffen zu beschützen. Umsonst: Die Bedrohung aus dem All kehrt zurück, um die Erde endgültig plattzumachen. Als Vorgeschmack schmeißen die außerirdischen Biester den Burj Khalifa mitsamt Ländereien auf London und lassen im Atlantik Monster-Tsunamis schwappen, die ganze Küstenstädte zerstören. Alle Hoffnungen liegen auf Kampfpilot Jake (Liam Hemsworth) und seiner Crew. In der finalen Schlacht um die menschliche Existenz werden auch die altgedienten Haudegen Whitmore und Levinson reanimiert.

Zusatzinfos

Der „Master of Disaster“ Roland Emmerich ist zurück und tobt sich richtig aus. Blieb 1996 bei „Independence Day“ schon kein Stein auf dem anderen, schmeißt der schwäbische Movie-Gigantomane in „Independence Day: Wiederkehr“ nun gleich ganze Städte aufeinander, die gereifte Computereffekte-Technik macht’s möglich. Eine Premiere für den deutschen Hollywood-Export: Der zweite Teil seines Blockbuster-Hits von 1996 ist die erste Filmfortsetzung, die der Wahlamerikaner je gedreht hat. Sorgen, das Alien-Spektakel könnte nach 20 Jahren die Fans kaltlassen, hatte Emmerich nicht. „Ich habe den Geldgebern gesagt, dass es gerade deshalb gut wird, weil so viel Zeit vergangen ist. Wir können jetzt eine völlig neue Welt zeigen, in der eine neue Generation mit den Ereignissen von 1996 aufgewachsen ist.“ Und dank des Mega-Budgets von rund 165 Millionen US-Dolllar konnte Emmerich sich in seinem filmischen Spezialgebiet so richtig ausleben: Städte zerstäuben, die Erde wackeln lassen, Ozeane aufschäumen – und zwar so, dass dem Zuschauer die Klappe offen stehen bleibt.
„Der zweite Teil des Invasionsspektakels ist mindestens so gut wie das Original von 1996.“ (www.cinema.de) „Die Fortsetzung von ‚Independence Day‘ verbindet tricktechnisch perfekt Science-Fiction-, Katastrophen- und Kriegsfilm, wobei sie, frei von jeder Ironie, auf spektakuläre Gigantonomie und die Fantastik der Bilder setzt.“ (www.filmdienst.de)

Wie Männer über Frauen reden (2016)

IMDb Wertung: 4.9/10 (Originaltitel: Wie Männer über Frauen reden)
Ab Samstag, 27.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Die drei Kumpels DJ, Frankie, Marco (Oliver Korrittke, Barnaby Metschurat, Kida Khodr Ramadan) und ihre Freundin Tine (Ellenie Salvo Gonzáles) sinnieren schon lange gemeinsam an den Theken des Szenebezirks Kreuzberg über das jeweils andere Geschlecht: Marcos Ehe ist tief und fest eingeschlafen. Frankie hat jede Nacht eine andere, ohne zu ahnen, dass er in Tine verliebt ist, und DJ hält seine jungen One-Night-Stands allesamt für Schlampen. Auch DJs Sohn Martin (Frederick Lau) hat Probleme: Ihn nervt seine Freundin, die beim Sex versucht, Pornos nachzuvertonen.

Zusatzinfos

Selten hört man so authentische und realistische Dialoge, die das Lebensgefühl der Großstadtsingles um die 30 perfekt einfangen. Die unabhängige Finanzierung des Films dürfte sicher zum frechen, unangepassten Ton der Comedy beigetragen haben: Per Crowdfunding sammelten die Produzenten über 400.000 Euro. Die Besetzung allerdings liest sich mit Namen wie „Victoria“-Star Frederick Lau und Oliver Korittke („Bang Boom Bang“) wie von einer Big-Budget-Produktion.

Elliot, der Drache (2016)

IMDb Wertung: -/10 (Originaltitel: Pete’s Dragon <3D>)
Ab Samstag, 20.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Mr. Meacham (Robert Redford) lebt als Holzschnitzer im kleinen Städtchen Milhaven im Nordwesten der USA. Er liebt es, die Nachbarskinder mit Geschichten über einen sagenhaften Drachen, der in den umliegenden Wäldern leben soll, zu unterhalten. Auch seine Tochter, die Wildhüterin Grace (Bryce Dallas Howard), bekam diese Storys als Kind zu hören, tat sie jedoch als bloße Legenden ab. Bis sie eines Tages im Wald auf den Waisenjungen Pete (Oakes Fegley) trifft, der offenbar sechs Jahre lang allein in der Natur zurechtkam. Doch Pete beharrt darauf, einen Freund zu haben, mit dessen Hilfe er überlebte: einen gigantischen Drachen namens Elliot.

Zusatzinfos

„Cinderella“, „The Jungle Book“, „Die Schöne und das Biest“: Disney erfindet seine klassischen Zeichentrickfilme immer öfter als epische Realfilme mit zauberhaften Computer-Animationen neu. Nun ist der kultige grüne Drache aus den 70er-Jahren dran, den Kinder damals als das „Schmunzelmonster“ Elliot in einem Mix aus Real- und Zeichentrickfilm kennenlernten. Die Animationsspezialisten der „Herr der Ringe“-Filme lassen Elliot nun wieder als perfekt animierten Knuddeldrachen abheben und betten ihn perfekt in wunderschöne Realfilmszenen ein, die tief in den Wäldern von Neuseeland gedreht wurden. Auch was die emotionale Tiefe angeht, gelingt Disney ein wunderbares Familienabenteuer über eine ungewöhnliche Freundschaft. Und das ist mit Hollywoodlegende Robert Redford, „Jurassic World“-Star Bryce Dallas Howard und dem beeindruckenden Jungtalent Oakes Fegley als Drachenfreund Pete auch noch überragend besetzt.

The Purge: Election Year (2016)

IMDb Wertung: s 6/10 (Originaltitel: The Purge: Election Year)
Ab Sonntag, 28.05.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

The Purge: Election Year Amerika 2025: Ausbrüche brutaler Gewalt sind einmal im Jahr ausdrücklich gefordert! Am „Purge Day“ bleiben Vergewaltigungen, Schlägereien, sogar Morde straflos, zwölf Stunden pure Anarchie. Ihr Kampf gegen den Säuberungstag führt Senatorin Roan (Elizabeth Mitchell) ins Visier eines brutalen Komplotts, denn die Regierung um die „Neuen Gründerväter Amerikas“ will den Tag nicht missen. Immerhin ist er ein gutes Mittel, um Frust abzubauen und unliebsame Gegner loszuwerden, nebenbei soll er die Arbeitslosenquote verringern und die Kriminalitätsrate senken. Roan gerät ins Visier der Gründerväter und sieht sich bald einer bezahlten Meute blutrünstiger Mörder ausgesetzt.

Zusatzinfos

Horrorgemetzel trifft Kapitalismuskritik: In „The Purge: Election Year“ erwischt es hauptsächlich die Ärmsten und Schwächsten. Die obere Gesellschaftsschicht ist ausdrücklich ausgenommen – und reichere Bürger leisten sich entsprechenden Schutz. Die – ausschließlich weißen – „Neuen Gründerväter von Amerika“ werben sogar damit, dass der Tod der armen Bevölkerung der Gesellschaft Geld spart – weniger Sozial- und sonstige Beihilfen. Erzählt als Hetzjagd und blutiges Gemetzel, geriet der einsame Kampf von Senatorin Roan in seiner Gnadenlosigkeit überwältigend spannend.
„‚The Purge‘ ist vermutlich die einzige Horror-Reihe, die von Film zu Film immer besser wird.“ (filmstarts.de)

Copyright Hinweise:
Quelle:  Sky Deutschland
Bildrechte:

Jason Bourne © Universal Pictures;
The Shallows – Gefahr aus der Tiefe © Columbia Pictures Industries, Inc.;
The Purge: Election Year © Universal Pictures;