Sky Cinema Highlights im Juni 2017

| Sky Programm

Im Juni präsentiert Sky unter anderem die folgenden Highlights: Die glorreichen Sieben (IMDb: 6.9/10), Rico, Oskar und der Diebstahlstein (IMDb: 6.8/10) und Lights Out (IMDb: 6.4/10). Ausführliche Informationen und eine Übersicht über alle Sendetermine gibt es auf sky.de im Bereich Film:

Die glorreichen Sieben (2016)

IMDb Wertung: 6.9/10 (Originaltitel: The Magnificent Seven)
Ab Montag, 05.06.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Die glorreichen Sieben Rose Creek, irgendwo im Wilden Westen, 1879: Der skrupellose Geschäftsmann Bartholomew Bogue (Peter Sarsgaard) will die Bewohner mit brutaler Gewalt zwingen, ihr Land zu verkaufen. Die Witwe Emma Cullen (Halley Bennet) führt den Widerstand der Farmer an und engagiert den smarten Kopfgeldjäger Sam Chisolm (Denzel Washington). Der stellt eine schillernde Truppe aus Söldnern zusammen: den Spieler Joseh Farraday (Chris Pratt), den undurchsichtigen Scharfschützen Goodnight Robicheaux (Ethan Hawke), den alternden Fährtenleser Jack Horne (Vincent D’Onofrio), den wortkargen Indianerkrieger Red Harvest (Martin Sensmeier), den mexikanischen Outlaw Vasquez (Manuel Garcia-Rulfo) und den Messer-Killer Billy Rocks (Byung-Hun Lee). Gemeinsam versuchen diese „Glorreichen Sieben“, die hilflosen Farmer auf einen spektakulären Showdown mit Bogues Männern vorzubereiten. Dabei entdecken die ungleichen Sieben, dass es bei ihrem Kampf um weit mehr als nur um Geld geht.

Zusatzinfos

John Sturges‘ Western „Die Glorreichen Sieben“ aus dem Jahr 1960 gilt wegen seiner Starbesetzung mit Yul Brunner, Steve McQueen, Charles Bronson und Horst Buchholz, der fulminanten Story und seines markanten Titelthemas als einer der großen Klassiker des Westerngenres. Action-Spezialist Antoine Fuqua („Training Day“, „The Equalizer“) behauptet dennoch kokett, dass er die Vorlage seines Wildwest-Actionfeuerwerks noch nicht einmal gesehen habe. Der Regisseur beruft sich im Vorspann lieber gleich auf dessen Vorlage: das Meisterwerk „Die sieben Samurai“ des japanischen Meisterregisseurs Akira Kurosawa. Tatsächlich brauchen sich Fuquas glorreiche Sieben nicht vor dem Original zu verstecken: Ihm ist ein waschechter Western gelungen – inszeniert wie ein zeitgemäßer Action-Blockbuster. Vor dem spektakulären, gut 30 atemlose Minuten langen Finale stimmt die Chemie zwischen seinen wunderbar schräg zusammengecasteten Killer-Buddies um Denzel Washington, Chris Pratt und Ethan Hawke. Klar, dass im Abspann dann doch noch Elmer Bernsteins berühmtes Titelthema ertönt.

Rico, Oskar und der Diebstahlstein (2016)

IMDb Wertung: 6.8/10 (Originaltitel: Rico, Oskar und der Diebstahlstein)
Ab Samstag, 10.06.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Rico, Oskar und der Diebstahlstein Der hochbegabte Oskar (Juri Winkler) ist mit seinem Vater Lars (Detlev Buck) in dasselbe Haus wie sein „tiefbegabter“ bester Freund Rico (Anton Petzold) und dessen Mutter Tanja (Karolin Herfurth) gezogen. Da stirbt ihr Nachbar Fitzke und vererbt Rico seine kuriose Steinsammlung. Aber ausgerechnet Ricos Lieblingsstein, der Kalbstein, wurde gestohlen. Der Detektiv-Spürsinn der beiden Freunde ist geweckt und ihre Spur führt an die Ostsee. Ein Glück, dass Ricos Mutter gerade mit ihrem neuen Freund in den Urlaub geflogen ist.

Zusatzinfos

Die Kult-Reihe nach den unkonventionellen Kinderbüchern um ein ungleiches Freundespaar endet nun im dritten und finalen Film-Abenteuer. Zuvor gingen die zwei mutigen Jungdetektive bereits in „Rico, Oskar und die Tieferschatten“ (2014) und „Rico, Oskar und das Herzgebreche“ (2015) auf Verbrecherjagd.

Lights Out (2016)

IMDb Wertung: 6.4/10 (Originaltitel: Lights Out)
Ab Samstag, 24.06.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Lights Out Als Kind wurde Rebecca (Teresa Palmer) von einer grausigen Spukgestalt terrorisiert, die immer dann zum Vorschein kam, wenn sie das Licht ausknipste. Mittlerweile hat sie die Erlebnisse hinter sich gelassen. Bis ihr kleiner Bruder Martin (Gabriel Bateman), der noch bei der labilen Mutter (Maria Bello) lebt, ebenfalls heimgesucht wird. Rebecca forscht in der Vergangenheit und stößt auf eine unheimliche Freundin der Mutter aus der Nervenklinik, die die gesamte Familie bedroht.

Zusatzinfos

Schon 2013 veröffentlichte der schwedische Regisseur David F. Sandberg einen gefeierten Kurzfilm unter dem Titel „Lights Out“. Die zweieinhalb Minuten voller simpler, aber extrem effektiver Gruselspannung begeisterten auch den „Saw“- und „The Conjuring“-Schöpfer James Wan, der nun die Langfilmversion produzierte. In einer Rolle ist wie 2013 übrigens wieder Sandbergs Ehefrau Lotta Losten zu sehen, die einzige Darstellerin aus dem Kurzfilm.
„Regisseur David F. Sandberg nutzt schön die simplen Momente des Horrors, die Dunkelheit und alles, was dort lauert.“ (süddeutsche.de)

Legend of Tarzan (2016)

IMDb Wertung: 6.3/10 (Originaltitel: The Legend of Tarzan)
Ab Sonntag, 18.06.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Legend of Tarzan Bereits vor Jahren hat Tarzan (Alexander Skarsgård) den afrikanischen Dschungel hinter sich gelassen und lebt seitdem mit seiner Frau Jane (Margot Robbie) als Lord Greystoke im viktorianischen London. Bis ihn der amerikanische Gesandte Williams (Samuel L. Jackson) brisante Informationen zuspielt: Der belgische König Leopold soll im Kongo schreckliche Verbrechen begehen und die Völker brutal versklaven. Gemeinsam mit Williams und Jane macht sich Tarzan nach Afrika auf – und landet prompt in einer perfiden Falle: Leopolds skrupelloser Handlanger Léon Rom (Christoph Waltz) nimmt ihn gefangen. Im Tausch gegen wertvolle Diamantenvorkommen will er ihn an Stammeskönig Mbongo (Djimon Hounsou) ausliefern, der noch eine blutige Rechnung mit Tarzan offen hat.

Zusatzinfos

Tarzan gehört zu den meistverfilmten Abenteuerstorys überhaupt. Die letzte Realfilmversion des Dschungelhelden liegt aber schon eine Weile zurück: 1997 schlüpfte zuletzt Starship Trooper Casper Van Dien mit mäßigem Erfolg in den knappen Lendenschurz. Höchste Zeit also für ein Update der Saga. Der vierfache Harry-Potter-Regisseur David Yates lässt nun „True Blood“-Star Alexander Skarsgård mit gestähltem Sixpack antreten, um den Dschungel zeitgemäß gegen skrupellose Kolonialherren zu verteidigen. Neben der behutsamen inhaltlichen Modernisierung sind es aber vor allem die optischen Qualitäten von „Legend of Tarzan“, die staunen lassen: wenn etwa Tarzan ganz Spider-Man-like an Lianen durch den Urwald flitzt, von seinen Gorilla-Freunden bei Rangkämpfen herumgewirbelt wird oder eine Riesenherde Gnus einen kolonialen Außenposten überrennt. Ebenso beeindruckend wie der modernisierte Dschungelheld selbst ist zudem sein erbitterter Gegner im Kampf um den Kongo: Oscarpreisträger Christoph Waltz („Spectre“) fügt als belgischer Ausbeuter seiner beachtlichen Palette mörderischer Bösewichte eine weitere fiese Variante hinzu.
„Das Resultat ist spannendes Abenteuerkino mit ungewöhnlicher Note und einem Dschungelhelden, der erst zu sich zurückfinden muss, bevor der altbekannte Tarzan-Schrei ertönt.“ (Cinema)

Sausage Party – Es geht um die Wurst (2016)

IMDb Wertung: 6.3/10 (Originaltitel: Sausage Party)
Ab Samstag, 17.06.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Sausage Party - Es geht um die Wurst Es ist der Traum eines jeden Lebensmittels: Im Supermarkt von den Kunden auserwählt zu werden und mit ihnen den Laden gen Paradies zu verlassen. So jedenfalls der Glaube. Auch das Würstchen Frank (im englischen Original: Seth Rogen) und seine Wurst-Buddies sind sich ganz sicher, dass hinter den Supermarkt-Türen der Himmel auf Erden beginnt. Warum auch nicht? Zumal die notgeilen Würstchen dann endlich in die sexy Hotdog-Brötchen (u.a. Kristen Wiig) aus dem Nachbar-Regal gesteckt würden. Was die naiven Nahrungsmittel nicht wissen: Nach dem Kauf verzehren Kunden für gewöhnlich das Essen. Ein zurückgebrachter Senf (Danny McBride) erklärt dem ungläubigen Fingerfood jedoch, dass hinter der Kasse das Verderben wartet. Tatsächlich: In Küchen werden Baby-Karotten lebendig gegessen und Kartoffeln bestialisch gehäutet! Für Frank und seine leckeren Freunde beginnt der Kampf ums nackte Überleben!

Zusatzinfos

„Was wäre, wenn die Lebensmittel aus dem Supermarkt plötzlich sprechen könnten?“ Diese Grundprämisse verwandeln Greg Tiernan und Conrad Vernon in „Sausage Party“ in einen herrlich anarchischen Animationsspaß. Was 2007 während der Pressetour zu „Superbad“ als post-pubertäre Blödelei von Seth Rogen und Jonah Hill begann, entwickelte sich knapp neun Jahre später zum wohl versautesten Computeranimationsfilm aller Zeiten. Gemeinsam mit seinem besten Kumpel Evan Goldberg schrieb Rogen das Drehbuch zu „Sausage Party“ und gab jedem seiner Comedy-Buddies eine Sprechrolle. Dementsprechend spektakulär liest sich der Cast in der englischen Originalfassung, bei der unter anderem Edward Norton, James Franco, Jonah Hill, Paul Rudd, Danny McBride, Bill Hader, Michael Cera, Salma Hayek, Kristen Wiig und viele mehr ihr Stelldichein geben. Mit Erfolg: Der starbesetzte und verrückte Animationsspaß spielte weltweit über 140 Millionen US-Dollar ein. „Sausage Party“ lässt uns die Welt der Nahrungsmittel mit ganz anderen Augen sehen – und gibt dem Begriff „Food Porn“ eine neue, wortwörtliche Bedeutung
„In der so verrückten wie originellen Animationskomödie ‚Sausage Party‘ wird endlich die Frage beantwortet, was die Lebensmittel aus dem Supermarkt umtreiben würde, wenn sie tatsächlich lebendig wären: ein Riesenspaß.“ (filmstarts.de)

Ben Hur (2016)

IMDb Wertung: 5.7/10 (Originaltitel: Ben Hur)
Ab Sonntag, 11.06.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Der jüdische Prinz Judah Ben Hur (Jack Huston) lebt zur Zeit Jesu Christi als angesehener Bürger im Römischen Reich. Bis sein Adoptivbruder Messala (Toby Kebbell) gegen ihn intrigiert: Ben Hur landet auf einer Sklavengaleere, seine Familie im Gefängnis. Doch er entkommt und erhält schließlich die Chance zur Rache: bei einem gefährlichen Wagenrennen im Circus Maximus in Rom.

Zusatzinfos

„Ben Hur“ ist der Stoff schier unendlicher Superlative: Der 1880 erschienene Roman des Amerikaners Lew Wallace galt im 19. Jahrhundert als meistgedrucktes Buch – nach der Bibel. Die erste Verfilmung von 1925 ging als teuerste Produktion der Stummfilmära in die Geschichte ein. Und Regisseur William Wyler holte mit seiner Verfilmung von 1959 die bis heute unübertroffene Zahl von elf Oscars. Größere Fußstapfen hätte sich der russische Regisseur Timur Bekmambetov („Abraham Lincoln Vampirjäger“) also kaum aussuchen können, als er sich zu einem Remake des legendären Monumentalfilms entschloss. Ihm gelang das Unmögliche, nämlich den Klassiker mit Charlton Heston in mancher Hinsicht sogar noch zu übertrumpfen: Die mit viel Gespür inszenierten Actionszenen nutzen alle Möglichkeiten modernster Effekte-Technik und wahren gleichzeitig die realistische Wucht der alten Verfilmungen. So spektakulär wie hier waren die Seeschlacht zwischen den gewaltigen Galeeren und natürliche das berühmte Wagenrennen im Circus Maximus noch nie zu sehen.

Ice Age – Kollision voraus! (2016)

IMDb Wertung: 5.7/10 (Originaltitel: Ice Age 5 <3D>)
Ab Sonntag, 04.06.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Das chaotische Säbelzahn-Eichhörnchen Scrat hat mal wieder aus blinder Liebe zu seiner Nuss für Chaos gesorgt: Als der Nager bei einem seiner Abenteuer ein UFO, das im Eis eingefroren war, versehentlich in Gang setzt, wird er samt Nuss ins Weltall geschossen. Dort löst der Tollpatsch eine Kette von Missgeschicken aus, die ganze Planeten kollidieren lässt. Schlimmer noch: Durch den galaktischen Unfall droht ein riesiger Asteroid Richtung Erde zu rasen. Auf dem blauen Planeten versucht derweil die verrückte Eiszeit-Herde um Mammut Manny (deutsche Stimme: Thomas Nero Wolff), Säbelzahntiger Diego (Thomas Fritsch) und Faultier Sid (Otto Waalkes), die Katastrophe zu verhindern. Dummerweise herrscht nicht nur in der urzeitlichen Welt Untergangsstimmung, sondern auch in Sids gebrochenem Herzen. Nachdem dessen Freundin seinen Heiratsantrag abweist, müssen Manny und Diego nicht nur die Welt retten, sondern auch dem ulkigen Faultier auf die Beine helfen.

Zusatzinfos

Auch im fünften Teil des Eiszeit-Animationsspaßes leiht Komiker Otto Waalkes dem frechen Faultier Sid seine Stimme. Im neuen „Ice Age“-Film bekommt es der Slacker dabei erstmals mit weiblichen Faultier-Artgenossen zu tun. „Sid lernt diesmal weibliche Faultiere und die Liebe kennen. Dem Faultier-Model Francine singt er sogar ein Lied, das ich selbst geschrieben habe“, sagt der ostfriesische Komiker voller Stolz. Sehr stolz ist Otto auch auf seine prägende Arbeit als Synchronsprecher, die sogar in den USA Anklang gefunden hat. „Ursprünglich sollte ich Manny das Mammut sprechen. Doch dann sah ich Sid und dachte, das liegt mir doch viel mehr!“, erinnert sich der Komiker. „Ich habe versucht, ihm eine Stimme zu geben, und nach dem Vorsprechen haben die Studiobosse gesagt: We want the voice like this!“, so Otto, der bereits 14 Jahre das Faultier spricht. „Mittlerweile bin ich nicht nur Sids Stimme – wir sind eins. Das war meine Aufgabe.“ Der Erfolg gibt ihm recht: In Deutschland hatte der Animationsspaß über zwei Millionen Kinobesucher, spielte weltweit über 400 Millionen US-Dollar ein. Könnte also sein, dass Otto auch weiterhin unserem Lieblings-Faultier seine markante Stimme leiht.
„Perfekt animierter Urzeitspaß, der diesmal in den Weltraum führt und mit gelungenen Gags aufgeladen ist.“ (www.cinema.de) „Der fünfte Teil der „Ice Age“-Reihe weiß, welche Knöpfe er routiniert drücken muss.“ (www.faz.net) „Fans der anderen Ice-Age-Filme dürfen sich über ein Wiedersehen mit den vielen lustigen Figuren und ihren flotten Sprüchen freuen.“ (www.kinderfilmwelt.de)

Dirty Grandpa (2015)

IMDb Wertung: 6.0/10 (Originaltitel: Dirty Grandpa (TBA))
Ab Sonntag, 25.06.2017 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Dirty Grandpa Für den etwas spießigen Jason (Zac Efron) erscheint das Leben wie eine gemähte Wiese: Nach der Hochzeit mit der gestrengen Meredith (Julianne Hough) lockt der Einstieg als Partner in die Kanzlei von deren Vater. Doch kurz vor der Hochzeit hat Jasons Großvater Dick (Robert De Niro), gerade erst Witwer geworden, noch etwas vor mit dem verklemmten Jüngelchen: ein Trip nach Florida, angeblich zu einem Freund. Doch in Wahrheit will der sexuell ausgehungerte Opa beim Spring Break Studentinnen flachlegen. Bald strandet das Duo im Party-Mekka Daytona. Hier trifft Jason auf eine frühere Bekannte – während Dick an deren Freundin Gefallen findet. Bald heißt es: Party ohne Grenzen. Und während sich Jason nach manchem Alkohol- und Crack-Exzess im Knast wiederfindet, versucht der notgeile Alte ihn davon zu überzeugen, dass Meredith für ihn die Falsche ist …

Zusatzinfos

So hat man Hollywood-Legende Robert De Niro noch nie gesehen: Mit Testosteron-Überschuss gibt er als „Dirty Grandpa“ die mit Abstand derbste Performance seiner langen Karriere. „Ich will ficken!“ ist sein Motto und auf dem Weg zu diesem Ziel ist sich der Ex-„Taxi Driver“ für keine Zote zu schade. Gab De Niro in der „Focker“-Trilogie noch den knochig-strengen Gegenpart zu Ben Stiller, begibt er sich unter der Regie von Sacha-Baron-Cohen-Partner Dan Mazer („Brüno“, „Borat“) selbst tief ins Humor-Gebiet südlich der Gürtellinie. „Bad Neighbor“ Zac Erfron kontrastiert in seiner Rolle als (zunächst) züchtiger Extrem-Spießer perfekt De Niros ausgelassenes Spiel, wodurch eine erstaunliche Zahl von Gags zündet. Und wenn schließlich die absurd verklemmte Hochzeit von Jason und Meredith ansteht, hat man den Unterleibs-fixierten Alten mit seinem Freiheitsdrang irgendwie sogar schon ins Herz geschlossen.
„Von Schwarzmalern wurde ‚Dirty Grandpa‘ als Tiefpunkt in der großen Karriere des zweifachen Oscarpreisträgers ausgemacht, doch ist sein herzhafter Auftritt hier vielmehr der Beweis dafür, dass De Niro mit Charisma, Selbstironie und Klasse auch in solch einer Brachialbombe alles an die Wand spielen kann, was sich ihm in den Weg stellt.“ (filmstarts.de)

Copyright Hinweise:
Quelle:  Sky Deutschland
Bildrechte:

Die glorreichen Sieben: © Metro Goldwyn Mayer Pictures Inc.;
Rico, Oskar und der Diebstahlstein © 2016 Twentieth Century Fox;
Lights Out © Warner Bros. Entertainment Inc. and RatPac-Dune Entertainment LLC.;
Legend of Tarzan © Warner Bros.;
Sausage Party – Es geht um die Wurst © 2016 Columbia Pictures Industries, Inc. and Great Beyond LLC. All Rights Reserved.;
Dirty Grandpa © Constantin Film Verleih GmbH;