Im April präsentiert Sky unter anderem die folgenden Highlights: Yesterday (IMDb: 7.6/10) Pets 2 (IMDb: 6.5/10) und Fast & Furious: Hobbs & Shaw (IMDb: 6.8/10). Ausführliche Informationen und eine Übersicht über alle Sendetermine gibt es auf sky.de im Bereich Film:

Pets 2(2019)

IMDb Wertung: 6.5/10 (Originaltitel: Pets 2)
Ab Freitag, 03.04.2020 um 20:15 auf Sky Cinema Premieren, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Pets 2 Wenn morgens ihre Besitzer das Haus verlassen, geht es bei Hund Max (deutsche Stimme: Jan Josef Liefers) und seinen tierischen Freunden drunter und drüber. Dabei stehen die süßen Haustiere allerdings vor ganz neuen Problemen. Max muss sich an einen neuen Mitbewohner gewöhnen: Seine Besitzerin Katie bekommt ein Baby. In das sich Max bald wider Erwarten über beide Ohren verliebt. Und deswegen nicht nur im Tumult der Großstadt, sondern auch im Familienurlaub auf dem Land um jeden Preis beschützen will. Doch dann bekommt auch noch eine Horde neurotischer Katzen Max' geliebtes Lieblingsspielzeug Quietschebienchen in die Finger. Derweil hat sich Kaninchen Snowball (deutsche Stimme: Fahri Yardim) in den Kopf gesetzt, als Superheld einen weißen Tiger zu befreien.

Zusatzinfos

Genreprofi Chris Renaud ("Ich - Einfach unverbesserlich") geht mit seinem niedlichen Animationsabenteuer "Pets" in die Verlängerung: Der turbulente Spaß um das geheime Leben der Haustiere setzt erneut nicht nur auf reichlich Slapstick und absurde Einfälle, sondern auch in der deutschen Synchronisation auf viele prominente Sprecher: Leihen im Original unter anderem Kevin Hart und Harrison Ford Kaninchen und Schäferhund ihre Stimme, sind in deutschen Fassung wieder Jan Josef Liefers, Jella Haase, Fahri Yardim, Dieter Hallervorden, Mario Barth und Youtuber LeFloid zu hören.

Yesterday (2018)

IMDb Wertung: 7.6/10 (Originaltitel: Yesterday)
Ab Freitag, 10.04.2020 um 20:15 auf Sky Cinema Premieren, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Yesterday Jack (Himesh Patel) ist ein leidenschaftlicher, aber völlig erfolgloser Singer-Songwriter aus einer englischen Kleinstadt. Allein seine Jugendfreundin Ellie (Lily James) glaubt noch unerschütterlich an seinen großen Durchbruch. Bis Jack bei einem mysteriösen weltweiten Stromausfall von einem Bus angefahren wird. Als er wieder zu sich kommt, hat sich scheinbar nichts verändert. Doch dann bemerkt Jack, dass sich niemand außer ihm an die Beatles zu erinnern scheint. Und beschließt ihre unsterblichen Songs als seine eigenen auszugeben. Als er dann von Ed Sheeran (er selbst) entdeckt wird, ist Jack bald auf dem besten Weg ein globaler Megastar zu werden. Doch über den erschwindelten Ruhm droht er Ellie zu verlieren.

Zusatzinfos

Als Ausgangspunkt ihrer charmanten Romantikkomödie wählen Oscarpreisträger Danny Boyle (Regie) und Genre-Profi Richard Curtis (Drehbuch) ein überraschendes Gedankenspiel: Was wäre, wenn es die Beatles nie gegeben hätte? Würden ihre unsterblichen Songs auch heute noch so zünden? Gäbe es eine neue Beatlemania? Daraus entwickeln sie eine originelle Hommage an die Fab Four und ihre größten Hits, gespickt mit Seitenhieben auf die Musikbranche - und gleichzeitig eine berührende Romanze mit warmherziger Botschaft. Newcomer Himesh Patel überzeugte Danny Boyle aus dem Stand mit seiner ganz eigenen Version von "Back in the U.S.S.R." - die nahezu unverändert den Weg in den Film gefunden hat. Die größte Besetzungsüberraschung ist aber wahrscheinlich Popstar Ed Sheeran in einer herrlich selbstironischen Nebenrolle.

Fast & Furious: Hobbs & Shaw (2019)

IMDb Wertung: 6.8/10 (Originaltitel: Fast & Furious Presents: Hobbs & Shaw)
Ab Sonntag, 12.04.2020 um 20:15 auf Sky Cinema Premieren, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Fast & Furious: Hobbs & Shaw Agent Luke Hobbs (Dwayne Johnson) und Ex-Elitesoldat Deckard Shaw (Jason Statham) können sich seit ihrem ersten Aufeinandertreffen nicht leiden. Sie lassen keine Gelegenheit aus, dem anderen eins auszuwischen - oder ihm eine zu verpassen. Doch als Terrorist Brixton (Idris Elba) sich per Genmanipulation zum kugelfesten "Black Superman" aufrüstet und die Menschheit bedroht, müssen Hobbs und Shaw als Duo Gas geben. Zumal Brixton auch noch Shaws Schwester (Vanessa Kirby) in seine Gewalt gebracht hat.

Zusatzinfos

Solo für zwei: Hobbs und Shaw gehörten seit Teil 5 beziehungsweise 6 zum "Fast & Furious"-Team. Nun bekommen die Action-Superstars Dwayne Johnson und Jason Statham ihr eigenes Spin-off und müssen sich mit Idris Elba anlegen. Stunt-Experte David Leitch ("Deadpool 2") inszenierte den Ego-Clash der Haudegen, entsprechend hochklassig ist die Action. Eine furiose Helikopter-Szene ist für Jason Statham der absolute "Wow-Moment" des Films. Hauptattraktion ist jedoch das amüsante Testosteron-Duell der Helden, schlagfertig aufgemischt von Vanessa Kirby ("M:I 6") als Shaws Schwester und Eiza González als mysteriöse Madame M. "Shaw ist sehr athletisch, Hobbs hat eher Hulk-Qualitäten: Er wirft Typen durch Wände", so Jason Statham. "Aber vor allem kämpfen wir um die besten Sprüche!"

Once Upon a Time in... Hollywood (2019)

IMDb Wertung: 5.9/10 (Originaltitel: Once Upon a Time in Hollywood)
Ab Montag, 13.04.2020 um 20:15 auf Sky Cinema Premieren, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Once Upon a Time in... Hollywood Los Angeles, 1969: Die Ära des klassischen Hollywoods neigt sich dem Ende zu. Altmodische Western- und Actionstars wie Rick Dalton (Leonardo DiCaprio) sind kaum mehr gefragt. Die jungen Stars der Filmwelt heißen Roman Polanski und Sharon Tate (Rafal Zawierucha, Margot Robbie) - und die ziehen ausgerechnet in die Villa neben Rick! Der frustrierte Schauspieler und sein Stuntdouble und Chauffeur Cliff Booth (Brad Pitt) versuchen, neue Karrierechancen aufzutun. Aber sind sie auch verzweifelt genug, um billige Italo-Western zu drehen? Unterdessen schmiedet die mysteriöse Sekte um Charles Manson (Damon Herriman) mörderische Pläne.

Zusatzinfos

Röhrende Cadillacs, stargespickte Partys in der Playboy Mansion und Whiskey Sour in rauen Mengen: Quentin Tarantino entführt den Zuschauer auf eine Spazierfahrt durch das Hollywood der späten 60er-Jahre, als die Traumfabrik sich in einem gewaltigen Umbruch befand. Sein vibrierendes L.A.-Panorama ist eine Hommage an die untergehende Welt des alten Hollywoods. Dabei teilt der Kult-Regisseur mit scharfem Witz ordentlich gegen Hippies und New Hollywood aus. Brad Pitt bekommt Gelegenheit, seine bisher lässigste Figur zu entwickeln - und erhielt dafür den Oscar. Und Leonardo DiCaprio spielt im manischen "Wolf of Wall Street"-Modus einen Anti-Helden, der steil aufsteigt und umso tiefer fällt. Perfekt wird Tarantinos neunter Film durch ein typisch wahnwitziges und absolut unvorhersehbares Ende. Für sein Drehbuch erhielt Tarantino den Golden Globe. Weitere Globes gab es für Brad Pitt und in der Kategorie "Bester Film". Neben Pitt wurde auch das Szenenbild mit einem Oscar ausgezeichnet.
"Wie der betrunkene Rick Dalton schwankt der Film auf dem schmalen Grat zwischen Selbstironie und Selbstmitleid. Tarantino weiß, dass nichts wiederkommt, was einmal war. Nicht die schweigsame Coolness von Brad Pitt, dem wahren Helden und Mittelpunkt von 'Once Upon a Time ... in Hollywood', nicht die weder durch Frauen noch durch Mexikaner oder Juden zu erschütternde Bromance zwischen DiCaprio und Pitt, nicht die Lizenz zum überkandideltsten Overacting, womit DiCaprio als Rick Dalton seinen Spaß hat." (Die Welt)

X-Men: Dark Phoenix (2018)

IMDb Wertung: 5.8/10 (Originaltitel: X-Men: Dark Phoenix)
Ab Freitag, 17.04.2020 um 20:15 auf Sky Cinema Premieren, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

X-Men: Dark Phoenix Bei einer Rettungsmission im All absorbiert Mutantin Jean Grey (Sophie Turner) kosmische Energie. Mit ihren neuen, aber unkontrollierbaren Superkräften entwickelt sich Jean zur Gefahr für die X-Men. Zumal die außerirdische Gestaltwandlerin Vuk (Jessica Chastain) mithilfe von Jeans Fähigkeiten die Erde unterjochen will. Wie können Professor X (James McAvoy) und sein Mutanten-Team Jeans Kräfte zügeln und Vuk stoppen, ohne das Leben der Mutantin aufs Spiel zu setzen?

Zusatzinfos

Schaulaufen der "X-Men"-Superstars: Für den vierten und letzten Teil des Reboots versammelten sich James McAvoy, Michael Fassbender und Jennifer Lawrence ein letztes Mal als Mutanten vor der Kamera. Ihre Verträge waren eigentlich mit Teil drei ausgelaufen - dennoch entschieden sie sich, ein weiteres Mal ihre Rollen als Professor X, Magneto und Raven zu übernehmen. Eine ihrer Bedingungen: Simon Kinberg, der die früheren Filmen der Reihe als Produzent und Autor mitprägte, sollte den Film inszenieren - und lieferte mit "Dark Phoenix" sein Regiedebüt ab. Neu dabei ist im Finale "Zero Dark Thirty"-Star Jessica Chastain, die in der Rolle der Außerirdischen Vuk die Mutantin Jean Grey ("GoT"-Star Sophie Turner) in Bedrängnis bringt.

Copyright Hinweise:
Quelle:  Sky Deutschland
Bildrechte:

Pets 2: © 2019 Universal City Studios Production LLLP. All Rights Reserved.;
Yesterday: Universal Pictures
Once Upon a Time in... Hollywood: 2019 Sony Pictures Entertainment Deutschland GmbH
Fast & Furious: Hobbs & Shaw: Universal Pictures
X-Men: Dark Phoenix: Twentieth Century Fox