Im Februar präsentiert Sky unter anderem das folgende Highlight: Alita: Battle Angel (IMDb: 7.3/10). Ausführliche Informationen und eine Übersicht über alle Sendetermine gibt es auf sky.de im Bereich Film:

Alita: Battle Angel (2018)

IMDb Wertung: 7.3/10 (Originaltitel: Battle Angel)
Ab Sonntag, 02.02.2020 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Cyborg Alita (Rosa Salazar) erwacht ohne Erinnerungen in der brutalen Stadt Iron City. Arzt Ido (Christoph Waltz) hat sie auf einem Schrottplatz gefunden und wieder zusammengebaut. Er zieht Alita wie seine Tochter auf und versucht sie vor ihrer Vergangenheit zu beschützen. Im Gegensatz zu ihrem Freund Hugo (Keean Johnson), der ihr helfen will, ihre Erinnerungen wiederzufinden. Bald wird sie von den Herrschern von Iron City gejagt - denn Alita beherrscht ungeahnte Kampfkünste, die ihnen gefährlich werden könnten. Beim Versuch, sich und ihre Freunde vor den korrupten Mächten der Stadt zu retten, finden sie langsam heraus, wer sie wirklich ist.

Zusatzinfos

Im Sci-Fi-Hit "Alita: Battle Angel" nach dem Manga "Gunnm" ist die Hauptfigur wie einst schon beim "Terminator" ein Cyborg, dargestellt von einem Menschen. Und damit wurde ein Stück Filmgeschichte geschrieben. "Denn unser Cyborg ist weiblich, und wir nutzen die Technik des Performance Capturing, das gab es so noch nie", erklärt Produzent Jon Landau (Oscar für "Titanic") im Interview. Performance Capturing heißt: Durch Markierungspunkte an Körper und Kopf wurde von der Schauspielerin Rosa Salazar ("Bird Box") ein 3D-Modell erzeugt, das dann auf der Leinwand zu sehen ist. "Das Wichtigste: Die Performance Capture wurde immer live am Set aufgenommen. So hatten wir eine reale Leistung von Rosa", verdeutlicht Effekte-Supervisor Nick Epstein. "Es war ein technischer Albtraum, überall waren Kameras nur für ihren Anzug", beschreibt Regisseur Robert Rodriguez die Arbeit am Set. "Aber nur so konnten sie und die anderen Schauspieler interagieren und improvisieren, sie hatten totale künstlerische Freiheit." Und genau die sieht man Alita im Film an!

Sweethearts (2018)

IMDb Wertung: 5.6/10 (Originaltitel: Sweethearts)
Ab Sonntag, 16.02.2020 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Die alleinerziehende Mutter Mel (Hannah Herzsprung) will sich und ihrer Tochter mit einem Juwelenraub ein besseres Leben ermöglichen. Dumm, dass sie sich dabei ausgerechnet die völlig verpeilte Franny (Karoline Herfurth) als Geisel aussucht. Franny treibt Mel bei ihrer gemeinsamen Flucht vor der Polizei mit ihren Panikattacken in den Wahnsinn - und lässt sich unterwegs auch noch auf den sexy Polizisten Harry (Frederick Lau) ein. Doch je mehr Chaos Franny anstiftet, desto mehr merken die beiden Frauen, dass sie nur gemeinsam heil aus ihrer verzwickten Lage kommen können - der Beginn einer unerwarteten Freundschaft!

Zusatzinfos

Nach ihrem erfolgreichen Romcom-Regiedebüt "SMS für dich" inszenierte Karoline Herfurth diesmal eine temporeiche Buddy-Actionkomödie - und verbeugt sich tief vor Vorbildern wie "Thelma & Louise" oder "Lethal Weapon". Herfurth schrieb sich die Figur der verpeilten Franny auf den Leib - eine Rolle, in der sie ihr komödiantisches Talent voll ausspielen kann. An ihrer Seite überzeugt Hannah Herzsprung als risikoreiche Single-Mutter, die sich nach und nach mit ihrer nervigen Geisel Franny anfreundet.

Ma - Sie sieht alles (2018)

IMDb Wertung: 5.6/10 (Originaltitel: Ma)
Ab Sonntag, 09.02.2020 um 20:15 auf Sky Cinema, Sky Go und Sky On Demand

Inhalt

Einzelgängerin Sue Ann (Octavia Spencer) führt in einem Kaff in Ohio ein eintöniges Leben. Als ein paar Teenies sie bitten, für sie Alkohol zu kaufen, sieht Sue Ann offenbar ihre Chance gekommen, neue Freunde zu finden. Sie fährt die Kids zu sich nach Hause und bietet ihnen ihren Keller als Party-Location an. Es gibt nur wenige Regeln: Nicht Fluchen! Nicht nach oben gehen. Außerdem will Sue Ann mit "Ma" angesprochen werden. Doch schon bald entpuppt sich Ohios coolster Partykeller als Hölle auf Erden - denn die obsessive Ma ist nicht ganz so gastfreundlich, wie es scheint!

Zusatzinfos

"Für Ma - Sie sieht alles" stand Oscargewinnerin Octavia Spencer erneut für "The Help"-Regisseur Tate Taylor vor der Kamera, mit dem sie seit langem befreundet ist. Nachdem sie immer wieder ähnliche Rollenangebote bekam, suchte Spencer Hilfe bei Taylor: "Als er mir einen Horrorfilm vorschlug, entgegnete ich, dass Afroamerikaner darin immer in den ersten 15 Minuten umkommen", erzählt Spencer über die Entwicklungsphase des Films. "Taylor sagte mir, dass ich nicht nur die ersten 15 Minuten überlebe, sondern selbst alle umbringen dürfe." Ein Argument, dass sie überzeugte. Produziert wurde der Psycho-Horror von "Get Out"-Macher Jason Blum.

Copyright Hinweise:
Quelle:  Sky Deutschland
Bildrechte:

Alita: Battle Angel: © 2019 Twentieth Century Fox Film Corporation. All rights reserved.;